Musica sacra im Kloster Maria Engelport

Musica sacra in Kloster Maria Engelport

Anbetungsschwestern des Königlichen Herzens Jesu

Die Choralhochämter, das feierliche Stundengebet und die Segensandachten werden vom Gregorianischen Gesang der Schwestern begleitet.

Die Anbetungsschwestern nehmen persönliche Gebetsanliegen gerne entgegen und tragen diese stellvertretend vor den Herrn.

Vocalensemble Gregoriana

Die musica sacra im Kloster Maria Engelport wird hinsichtlich mehrstimmiger Vokalmusik getragen von unserem Chor, dem « Vocalensemble Gregroiana ». Freitags um 20.00 Uhr treffen sich musikbegeisterte Sängerinnen unter der Leitung von Chordirektor Sven Scheuren zu den Chorproben, um anspruchsvolle Chorliteratur verschiedener Epochen zu erarbeiten. Dabei nehmen lateinische Meßkompositionen und Motetten weiten Raum ein. Besonders gerne widmet sich das Ensemble marianischer Literatur.

Die engagierten Sängerinnen freuen sich, mit zwei Konzerten pro Jahr, aber auch anlässlich der gut besuchten Maiandachten, Rosenkranzandachten im Oktober, dem Christkönigsfest und bei zahlreichen weiteren festlichen Gelegenheiten die Kirchenmusik im Kloster Maria Engelport auf vielfältige Weise bereichern zu können. In der Karwoche wird die Trauermette in kleiner Besetzung des Vocalensembles, der „Choralschola des Vocalensemble Gregoriana“ mit Werken von Couperin gestaltet.

Die Choralschola des Vocalensemble Gregoriana

Das Konzert zur Adventszeit findet am Samstag vor dem Sonntag „Gaudete“ in der Klosterkirche statt, für das festliche Konzert im Frühjahr wird der Festsaal des Klosters mit seinem Konzertflügel genutzt.

Das Vocalensemble Gregoriana konnte neben regionalen Anlässen und dem weitgefächerten Programm im Kloster Maria Engelport bisher seinen homogen-brillanten Klang auch in Berlin, Bonn, Koblenz, Köln, Trier u.a. präsentieren. Unsere Sängerinnen kommen weitgehend aus dem Mosel-Ahr-Eifel Raum, aus den Landkreisen Cochem, Mayen-Koblenz und Ahrweiler, aber auch aus Bonn und Köln.

Der weitergestreuten regionalen Herkunft der Ensemblemitglieder Rechnung tragend sind unsere Probenzeiten flexibel. Unsere vierzehntägigen regulären Proben am Freitag und additive Proben am Samstag finden im stimmungsvollen Konzertsaal des Klosters Maria Engelport oder einem gemütlichen Probenraum statt. Unsere Sängerinnen verbindet die Liebe zur Musik wie zur Liturgie und die Freude an effektiven wie harmonischen Chorproben. Sängerinnen, welche Interesse an der Mitwirkung im Chor des Klosters Maria Engelport haben, sind herzlich eingeladen zu den Chorproben.

Konzertorganist Sven Scheuren ist für die Leitung des Chores im Kloster Maria Engelport, die Leitung des Blockflötenensembles Maria Engelport, die Orgelausbildung in unserem Kloster, die Organisation der musikalischen Begleitung der Maiandachten, die Durchführung des Engelporter Choralwochenendes sowie die Vertretung unseres Organisten Abbé Joseph an der Orgel zuständig.

Blockflötenensemble

Das „Blockflötenensemble Maria Engelport“ hat sich zum Ziel gesetzt, besonders festliche Andachten und Hochämter im Kloster mit Blockflötenliteratur zu umrahmen, aber auch das Konzert in der Adventszeit mit Blockflötenmusik zu bereichern.

Die Musikerinnen und Musiker spielen dabei in wechselnden Besetzungen, vom Blockflötenquartett mit Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöte bis hin zum Einsatz der Garkleinblockflöte oder der Sopraninoblockflöte und bis zur solistischen Literatur mit Orgelbegleitung.

Ein besonders Ziel ist die Weitergabe des klassischen Kirchenliedschatzes, besonders der schönen alten Marienlieder, welche immer wieder in vielfältigen Weisen gespielt und auf diese Weise erhalten werden.

Das Ensemble steht unter der Leitung unseres Chordirektors Sven Scheuren. Unserem Klangkörper gehören Spielerinnen unterschiedlichster Altersstufen an. Neue Mitglieder sind stets willkommen. Unterstützung in spieltechnischer Hinsicht und Ermutigung werden ebenso garantiert wie eine herzliche Aufnahme in das Ensemble. Die Proben finden epochal im Kloster Maria Engelport statt.

Wer Interesse an den Terminen oder an der Mitwirkung in diesem Ensemble hat, erhält Informationen durch unsere Kanoniker oder Herrn Scheuren.

Besuchen Sie die Webseite von Konzertorganist und Chordirektor Sven Scheuren unter: www.sven-scheuren.de